SEELENNAHRUNG · 25. Oktober 2020
Scham ist ein fürchterliches Gefühl. Wer sich schämt für etwas, kommt damit, mit dieser Tat oder dieser Eigenschaft oder was auch immer es ist, nicht zurecht. Die Scham ist ein so starkes Gefühl, dass man vieles in Kauf nimmt, dass man lügt, betrügt, anderen aus dem Weg geht, sich versteckt, um ja nicht aufgedeckt zu werden, um ja nicht herzuzeigen, wofür man sich eben schämt. Wir alle kennen das: Einem Kind oder uns selbst passiert etwas ganz Blödes. Etwas, wo vielleicht irgendjemand...
18. Oktober 2020
Warten fällt uns allen schwer. Kaum jemand wartet wirklich gerne. Lasst mich ein paar Situationen schildern, damit ihr gemeinsam mit mir so richtig schön in die Welt des Wartens abtauchen könnt. Wie wäre es zum Beispiel mit der Wartesituation an der Kassa im Supermarkt: Die Schlange ist lang, die Menschen treten am Platz, recken ihre Hälse, schauen nach vor, es geht nichts weiter. Ja, genau, wieder einmal so ein Spezialist, der die Bananen zu wiegen vergessen hat. Strafende Blicke in...
SEELENNAHRUNG · 11. Oktober 2020
Gestern ist mir etwas ganz Eigenwilliges passiert. Es war ein ereignisreicher Tag, der erste runde Geburtstag unseres Mittleren. Es gab wirklich ein paar nette Stunden für ihn: Wunschprogramm, Wunschfreund, Wunschrestaurant, Wunschkuchen, dann noch ein paar erfüllte Wünsche zum Schrauben und Dübeln für Opa und mich (neuen Schreibtisch, neues Nachtkästchen), also definitiv viel Wunscherfüllung – das ist jede Menge Auftragsarbeit für die Wunscherfüller, ich sag’ es euch! Dann, nach...
SEELENNAHRUNG · 04. Oktober 2020
Wie alt bin ich? Wie alt fühle ich mich? Werde ich durch jeden Menschen, den ich aus meiner Umgebung verliere, selbst auch spürbar älter? Sind, als ich jünger war, weniger Menschen aus meinem Kreis verstorben? Weil ich jünger war, weil sie jünger waren? Oder ist es ganz einfach so, dass, je älter man wird, auch mehr Menschen rundherum von uns bewusst wahrgenommen sterben, weil wir eben auch Stück für Stück näher an unser Lebensende rücken? Mehr darüber nachdenken? Hellhöriger...
SEELENNAHRUNG · 27. September 2020
Ich gehöre zu einer sehr sonderbaren Mischspezies, nimmt man den Querschnitt aus allen unterschiedlichen Tierzuweisungen, die mir so seitens meiner näheren Umgebung widerfahren. Lasst mich beim größten Vergleichstier anfangen. Irgendwie ist es mir das unbequemste, allerdings hat es auch wieder sehr schöne Eigenschaften: Meine Auftraggeber und Vortragenden bezeichnen mich oft als Elefantenhirn. Nicht sonderlich charmant, möchte jetzt vielleicht gleich so mancher darauf sagen, doch das muss...
SEELENNAHRUNG · 20. September 2020
An manchen Tagen stoße ich mich an der von mir so genannten Undankbarkeit meiner Kinder. Ich kritisiere (sofern ich dafür schon munter genug bin) in aller Früh, dass der ebenso verschlafenen Bande nicht ein „Dankeschön“ über die Lippen kommt für den gedeckten Frühstückstisch (bei dem ich mich selbst oft wundere, dass ich es trotz Schlafwandelzustandes schaffe, alle Teller in einem Stück auf den Tisch zu bringen, die richtigen Tassen zu erwischen und mich nicht an diversen...
13. September 2020
Wenn sich etwas seinem Ende zuneigt, kommt immer etwas Wehmut auf. Nach einem schönen Konzert klatsche ich lange und dankbar, um vielleicht eine Zugabe zu ergattern. Die letzten Bissen eines frischen Kirschkuchens esse ich langsamer, um den Genuss etwas zu verlängern. Wenn sich die Sonne nach einem schönen Spätsommernachmittag Stück für Stück dem Bergrücken nähert, hinter dem sie täglich verschwindet, nehme ich mir gerne ein paar Minuten Zeit, um bewusst dabei zu sein bei diesem...
SEELENNAHRUNG · 06. September 2020
Vor ungefähr drei Jahren hatte ich die große Ehre und das ganz besondere Vergnügen, an einem Workshop von Moshe Cohen, einem der außergewöhnlichsten Clowns unserer Zeit, teilzunehmen. Zwei Tage Inspiration, Spaß, Kreativität, Versunkenheit, auch Nachdenklichkeit und Tränen, auf alle Fälle ein ungeahnt schönes Neuland, das ich da entdecken durfte. Es war unglaublich, was wir dort in sehr kurzer Zeit alles ausprobierten, wagten, lernten, ... oder glaubten gelernt zu haben. Auf der...
SEELENNAHRUNG · 30. August 2020
Himmelsrichtungen, Aussichten, Plätze: In voller Dankbarkeit blicke ich Tag für Tag aus den Fenstern unseres Hauses: in der Früh von meinem Frühstücksplatz in Richtung Osten der Morgensonne entgegen; am Vormittag aus dem Büro in die noch beschattete Pferdeweide und auf die dahinter immerdar und unverrückbar stehenden Bergspitzen im Westen; beim Kochen in Richtung Süden zu den hohen Nadelbäumen des nahen Nachbarwäldchens; und am Abend dann aus dem großen Wohnzimmerfenster oder von der...
SEELENNAHRUNG · 23. August 2020
Holzdrache, Komfortliege oder Steinblock? Ich suche mir den Stein aus. Er steht am nächsten zum Wasser und ist am besten versteckt. Sollten demnächst Kinderscharen, Urlauber mit ostösterreichischer Sprachfärbung oder freizeitwütige Einheimische auch in der Nähe rasten wollen, hier finden sie mich nicht. Wenn schon ein Stündchen Auszeit, dann ganz in Ruhe. Ein schönes Plätzchen ist das hier, geschaffen ursprünglich von den Naturkräften, gefühlvoll und bewahrend erweitert von Menschen...

Mehr anzeigen