09. August 2020
Eine wahre Freundschaft ist ein Geschenk, dessen Wert nur das Herz bestimmen kann. Der Beginn einer Freundschaft kann gleich der Liebe auf den ersten Blick sein. Doch sie muss aus diesem kleinen ersten Feuerkeim wachsen können, muss Zeit haben, stark und robust werden, muss so manchem Sturm standhalten, so manche Dürrezeit überdauern. Ist sie erst einmal eine kräftig gewachsene Pflanze mit guten, widerstandsfähigen Wurzeln, so wirft sie so leicht nichts um. Ein offenes Herz gleicht einem...
SEELENNAHRUNG · 02. August 2020
Schreiben, schreiben, trallalla. Laut am Vormittag gefasster Absicht bin ich seit zwei Stunden dran, na das gelingt ja wunderbar. Zuerst noch die nach wochenlangem Herumtragen des guten Vorsatzes endlich gekauften Blumen in den Terrassentontopf einsetzen. Die haben schon so lange Wurzeln und möchten sich endlich ausstrecken. Vor allem müssen sie die längst überfälligen Frühlingsveilchen aus dem Topf werfen. Ich bin zwar mit Blühpflanzen sehr geduldig und nachsichtig und finde sie...
SEELENNAHRUNG · 26. Juli 2020
Na, die sieht aber unausgeschlafen aus heute. Hat wohl gestern mit ihren zwei Begleiterinnen eins draufgemacht. Schaut ja auch wirklich sehr abenteuerlustig aus, das Trio. Ach, Vater und Sohn sind auch wieder da. Ein schrulliges Zweiergespann, der Vater später Berufsaussteiger und Umsattler, der Sohn Weltenbummerl und Neugieriger, außerdem Barfußgeher. Schöne Kombination. Oh, jetzt kommt die Midlife-Crisis-Lady mit ihrer Flohkiste, äh, ihrem Hund. Schwer auf der Suche, einsam, versucht in...
SEELENNAHRUNG · 19. Juli 2020
Manchmal frage ich mich, welche Erinnerungen meine eigenen sind und welche ich nur von anderen übernommen habe. Für mich ein recht guter Anhaltspunkt ist, zumindest wenn ich weit zurück in meiner Kindheit gehe, ob ich zu diesem Erlebten eine Fotografie zur Verfügung habe oder nicht. Ich glaube zum Beispiel oft, mich sehr gut an meinen Opa zu erinnern, der leider schon gehen musste, als ich erst sechs Jahre alt war. Doch habe ich in meinen Gedanken an ihn fast immer nur das Bild im Kopf, wo...
SEELENNAHRUNG · 12. Juli 2020
Diese Woche bekam ich von meiner mir ebenbürtigen zweiten Elternhälfte (ich weigere mich, meinen Mann als meine bessere Hälfte zu bezeichnen, denn was wäre dann ich?!? meine schlechtere Hälfte?!? nein danke, wir sind beide ganz, keiner besser, keiner schlechter) einen Kurzurlaub genehmigt und geschenkt. Einen Konzertabend durch ein paar Stunden dazugebuchte Freizeit auszudehnen und zu versüßen war eine wunderbare Idee seinerseits. Da ich mitunter auch seine Sekretärin bin, gab er mir...
SEELENNAHRUNG · 05. Juli 2020
Sommerregen – ihr kennt mich schon, ja genau, Inspirationsquelle Nummer Eins. Die Natur wäscht sich gerade wieder selbst sauber, versorgt sich, nährt sich, erfrischt und erquickt sich. Dieser Tage zeigt sie sich mir in noch nie zuvor gesehener Weise zum Greifen nahe, sie bringt mich zum Staunen und zum Dankbarsein: Vor unserem Haus, auf einem der Holzbalken des Schuppendachs, hat ein Gartenrotschwanzpärchen sein Nest gebaut. Diese Woche sind vier Junge geschlüpft. Zuerst nur an ein paar...
SEELENNAHRUNG · 28. Juni 2020
Wann waren wir das letzte Mal an unserem Lieblingssee spazieren? Wann gehen wir endlich wieder auf ein Eis in den Schlosspark? Wieso fallen mir immer mehr Freundinnen ein, die ich gerne bald wieder sehen, mit denen ich auf einen Kaffee gehen möchte? Wann ist endlich Zeit für die erste Wanderung des Jahres? Die Berge rufen förmlich nach mir! Ja, die Liste jener Dinge, die man eigentlich gerne tut und sich dennoch einfach dreimal nie dafür Zeit nimmt, ist meistens lang. Dieses und jenes...
21. Juni 2020
Wie eine Katze in der Nacht sehen können, hören wie eine Fledermaus, riechen wie unser Nachbarhund ... Es ist spannend, was die Natur alles auf Lager hat und im Vergleich zu so manchem Tier könnte man sich als Mensch in diesem Sinne minderbemittelt fühlen. Doch so schlecht, finde ich, sind wir dann auch nicht ausgestattet. Gerade das letzte Mal im Wald habe ich mir das gedacht. Um fünf Uhr in der Früh, die Sonne versteckt sich noch hinter den Bergen, besingen die Vögel schon in all ihrer...
SEELENNAHRUNG · 14. Juni 2020
Ich arbeite gerne! Wie gerne arbeite ich. Ich liebe meine Arbeit, meine Arbeit mit der Sprache. Wieso um alles in der Welt muss ich sie immer hinter alles andere stellen? Wieso kommt sie immer zuletzt, zu Uhrzeiten, zu denen andere schon längst vor dem Fernseher lümmeln, sich in der Badewanne räkeln oder ein gutes Buch lesen, vielleicht sogar mit einem Gläschen Irgendwas in der Hand? ... Herr, gib mir die Geduld, es einfach gelassener zu sehen ... Mit meiner ständigen Gegenwart biete ich...
SEELENNAHRUNG · 07. Juni 2020
Heute einmal ein Bericht von der Alltagsfront: Ich könnte jetzt über meine dreckigen Fensterscheiben schimpfen, die ich im Geiste seit gefühlt zehn Tagen per gutem Vorsatz putze, sie mir aber immer noch staubig und angetapst entgegentrotzen. Über die liegengebliebene Bettwäsche, die ich nach langer Überwindung zwar endlich von den Betten abgezogen und gewaschen, sogar sorgfältig faltenfrei aufgehängt und nach Trockenzeit wieder abgenommen habe, die nun allerdings geduldig, still und...

Mehr anzeigen