Tipps aus der Buchhandlung Pfeifenberger

Unsere Buchhandlung ist ein Ort der persönlichen Betreuung. Wir möchten auch online unsere Erfahrung bei Büchern mit Ihnen teilen. Deshalb stellen wir in unserer Rubrik "Tipps" Bücher vor, die uns besonders am Herzen liegen.

Gerne können Sie sich auch persönlich, vor Ort oder telefonisch beraten lassen.

Alle Tipps können Sie gerne auch per  E-Mail info@pfeifenberger.at oder telefonisch unter 06474 2900 bestellen.

Belletristik


Krimi


Unterhaltung


Kinder


Sachbuch


Anselm Grün – Quarantäne! Eine Gebrauchsanweisung

gebundene Ausgabe

 

"So gelingt friedliches Zusammenleben zu Hause". Anselm Grün als Mönch einer Benediktinerabtei wisse um das Problem des engen Zusammenlebens. Sein Orden habe aber in mehr als 1.500 Jahren eine gute Balance zwischen Nähe und Distanz gefunden, "so dass sich die Leute nicht auf die Nerven gehen. Wir haben gelernt, uns auch mal in die Zelle zurückzuziehen, also Nischen zu finden, in denen man geschützt ist."

 

Zum mittlerweile vielfach praktizierten Arbeiten von zu Hause aus sagte der Autor von derzeit mehr als 300 lieferbaren Büchern, es bestehe die Gefahr, dass sich Arbeit und Familie zu sehr vermischten. "Da braucht es gute Grenzen, klare Zeiten, in denen ich arbeite und Freiraum für die Familie. Nötig ist eine klare Unterscheidung."

 

Die derzeitige Corona-Krise werde zeigen, ob der Egoismus gewinne oder ob sie zu einem solidarischen Miteinander beitrage, so Grün. Er nehme wahr, dass derzeit sehr viele Menschen andere unterstützten. Und die Haltung "Ich schütze mich, um andere zu schützen" sei ein Akt der Nächstenliebe. "Solidarität bekommt einen neuen Wert. Wenn ich das spüre, dann bekommt es einen Sinn." Wenn jemand keinen Sinn finde, werde er aggressiv.

 

Bereits vor rund zwei Wochen hatte sich der Mönch via Facebook zur Coronakrise geäußert und allen Menschen unter Quarantäne empfohlen, diese Phase als "spirituelle Trainingszeit" zu nutzen. Der Ordensmann erinnerte auch an den Zusammenhang von Quarantäne und Fastenzeit (lateinisch Quaresima). Beide Begriffe leiteten sich von der Zahl 40 ab. "Schiffe, die Pestkranke an Bord hatten, durften 40 Tage lang nicht in den Hafen einfahren." 

14,40 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Tipps mit Lungau-Bezug

111 Orte im Lungau, die man gesehen haben muss.

Monika Schmitz

240 Seiten, Format: Taschenbuch

Emons Verlag

ISBN-13: 978-3740805739

 

Dass der Lungau eine ganz besondere Oase ist, wissen alle 21.000 Einheimische und jeder Besucher dieses ursprünglichen Hochtales im Salzburger Land. Monika Schmitz dokumentiert das in ihrem Buch 240-Seiten-Taschenbuch 111 Orte im Lungau, die man gesehen haben muss auf beeindruckende Art und Weise. Erhältlich bei uns im Tamsweger Büchergewölbe.

 

7 Seitentäler, 60 Bergseen, Gipfel an Gipfel mit 50 Almhütten machen diese Region zu einem Genuss-Eldorado für Hiesige und für Touristen. Dabei hilft nicht nur die Sonne, die hier öfter scheint als im übrigen Österreich.

 

Authentische und seit Ewigkeiten gelebte Traditionen und Bräuche, unzählige Burgen, mystische Plätze mit vielen Sagengeschichten und nicht zuletzt die köstliche Alpenküche sorgen dafür, dass man sich hier auf 1.000 Quadratkilometern - sogar ohne eine einzige Ampel - "sauwohl" fühlen kann.

17,50 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Unser täglich Gift

Johann G. Zaller

240 Seiten

ISBN: 978-3-552-06367-9

 

Etwa vierzig Chemikalien, die von der Weltgesundheitsorganisation als »wahrscheinlich krebserregend« eingestuft wurden, darunter auch Glyphosat, sind nach wie vor erlaubt. Ein Viertel der am Markt befindlichen Pestizide sind Produktfälschungen mit ungewissen Inhaltsstoffen.

Johann G. Zaller, Ökologe an der Wiener Universität für Bodenkultur, erforscht mit seinem Team seit Jahren die ausgebrachten Chemikalien und ihre Nebenwirkungen für Mensch und Umwelt.

 

20,60 €

  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Berlin trifft Mauterndorf - Eine Reise mit Epenstein und Göring

Dr. Hanno Bayr, geb. 1944, ehemaliger Verwalter der Festungen Hohensalzburg, Werfen und Mauterndorf.

 

Der reiche Berliner Arzt Dr. Hermann Epenstein erwarb 1894 die Schlossruine Mauterndorf im Lungau, Land Salzburg. Nach der Renovierung wurde das Schloss zum beliebten Treffpunkt für alle von Rang und Namen. Epenstein hatte zahlreiche Patenkinder, eines davon hieß Hermann Göring... mehr Infos hier.

25,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit